Videos

Hier können Sie unsere Produkt- und Montagevideos ansehen.

IsoFux SOL-PAD (VERARBEITUNG)

Dichtebene/-wanne mit Dichtspachtelmasse

Diese Fensterbank-Einschublösung verbindet einen schnellen und einfachen Einbau mit dauerhafter Sicherheit. Sehen Sie sich die verschiedenen Arbeitsschritte in Ruhe an.

IsoFux SOL-PAD (VERARBEITUNG)

Dichtebene/-wanne mit Dichtbahn

Diese Fensterbank-Einschublösung verbindet einen schnellen und einfachen Einbau mit dauerhafter Sicherheit. Sehen Sie sich die verschiedenen Arbeitsschritte in Ruhe an.

IsoFux ROCKET (VERARBEITUNG)

Schraubdübel professionell versenken

Wärmedämm-Verbundsysteme optimiert befestigen und thermisch entkoppeln in einem Arbeitsgang. Die neue innovative Setztechnik des IsoFux Montagetools OPTI.

IsoFux ROCKET (TECHNIK)

Teleskop-Schraubdübel – das ORIGINAL

1 Rastermass kürzer bei der versenkten Montage. Optimierter Wärmeleitfaktor. Montage von Dübel und Dämmscheibe in einem Arbeitsgang, dadurch optimierte, sehr planebene Montage möglich.

Dokumentationen

Hier stehen Ihnen nochmals alle Technischen Merkblätter, Montageanleitungen, Richtlinien und Formulare zu unseren Produkten zur Ansicht und zum Download zur Verfügung.

Detailzeichnungen

Hier finden Sie wichtige Detail-Zeichnungen von unseren Produkten als PDF, PNG, DWG,.. zum Download.

Holz-Alu-Fenster & Alu-Fensterbank
  • Schmale Alusschale max. 50 mm breit verwenden. Anschlußprofil verwenden das auf das Holzfenster dahinter, entkoppelt vom Alurahmen, montiert werden kann. Fensternut-Dichtung analog Kunststofffenster.
  • Falz unten 10 mm tief, mind. 30 – 50 mm hoch bis Unterkante Aluschale

pdf Ι png Ι dwg

 

Holz-Fenster & Alu-Fensterbank
  • Etwaige Wetterschenkel 2-teilig
  • Der Rücksprung bzw. Falz im unteren Bereich des Holzsockels muss 10 mm tief und mind. 30 – 50 mm hoch sein
  • Wichtig ist das vorrangige Abdichten aller Nuten und Spalten zwischen Wetterschenkel-Basisprofil und Holzrahmen, mittels geeigneter Dichtmasse
  • Montage des Wetterschenkel-Einsteckprofils nach Fertigstellung der WDVS-Fassade

pdf Ι png Ι dwg

Kunststoff-Fenster & ALU-FB
  • Fenster-Sockelprofil mind. 30 mm hoch, besser 50 mm hoch
  • Wichtig ist das vorgängig ums Eck laufende Abdichten aller Profilnuten im Kunststoff-Fenster mittels geeigneter Dichtmasse vor der Montage der Fenster

pdf Ι png Ι dwg

Holz-Alu-Fenster & Stein-Fensterbank
  • Schmale Aluschale max. 50 mm breit verwenden. Anschlussprofil verwenden das auf das Holzfenster dahinter, entkoppelt vom Alurahmen, montiert werden kann.
  • Fensternut-Dichtung analog Kunststofffenster
  • Falz unten 10 mm tief, mind. 50 mm hoch bis Unterkante Aluschale

pdf Ι png Ι dwg

Holz-Fenster & Stein-Fensterbank
  • Der Rücksprung bzw. Falz im unteren Bereich des Holzsockels muss 10 mm tief und mind. 50 mm hoch sein
  • Wichtig ist das vorgängige Abdichten aller Nuten und Spalten zwischen Wetterschenkel-Basisprofil und Holzrahmen mittels geeigneter Dichtmasse

pdf Ι png Ι dwg

Kunststoff-Fenster & Stein-FB
  • Fenster-Sockelprofil mind. 50 mm hoch
  • Wichtig ist das vorgängig ums Eck laufende Abdichten aller Profilnuten im Kunststoff-Fenster, mittels Dichtmasse vor der Montage der Fenster

pdf Ι png Ι dwg

Präsentationen

Hier können Sie Präsentationen etc. ansehen und downloaden.